Fragen von Anfängern

An Feiertagen in Bayern fällt das Training aus.

In den bayerischen Schulferien findet das Training regulär statt.


Ausnahmen:

Im gesamten Monat August findet kein Training statt => Sommerpause

In der KW 52 und der KW 1 findet kein Training statt => Winterpause

Abweichungen von den obigen Regelungen werden durch die Trainer bekannt gegeben.

Die Jahresichtmarke ist ein kleiner Aufkleber, der sehr wichtig ist. Auf ihm sind euer Name, Geburtsdatum und eure DKV-Registrierungsnummer aufgedruckt. Ihr bekommt diese, wenn ihr Mitglied in unserem Verein seid, am Anfang jeden Jahres. Bitte klebt sie umgehend in das vorgesehene Feld in eurem Karatepass ein. Bei Fragen wendet euch an euren Trainer.

Ohne eine aktuelle Jahressichtmarke könnt ihr an keinem Lehrgang oder Wettkampf teilnehmen. Zudem werdet ihr nicht für eine Prüfung zugelassen.

Dabei handelt es sich um ein kleines schwarzes Büchlein, das ihr bekommt, wenn ihr Mitglied in unserem Verein geworden seid. Der Karatepass ist quasi euer Trainingsausweis, also ein sehr wichtiges Dokument. Darin werden, unter anderem, die Vereinszugehörigkeit, Prüfungen, Lehrgänge und Erfolge eingetragen. Bringt diesen Ausweis bitte immer bei Prüfungen, Lehrgängen oder Wettkämpfen mit.

Weitere Informationen erhaltet ihr bei eurem Trainer.

In der Regel bekommt ihr euren Trainingsanzug, auch Karate-Gi genannt, wenn ihr euch fest in unserem Verein anmeldet. Vorher macht es wenig Sinn, einen Anzug zu bestellen, denn falls ihr euch entscheidet, dass Karate doch nichts für euch ist, hättet ihr einen Trainingsanzug und wisst nicht, was ihr damit anfangen sollt.

Seid ihr Mitglied in unserem Verein, dann sprecht bitte euren Tainer an. Er besorgt euch dann so schnell wie möglich einen Anzug.

Karate ist sehr gut geeignet um seinen Körper Fit zu halten. Obendrein werden auch noch der Geist und das Gedächtnis trainiert. Ausdauer, Körperbeherrschung, Koordination und die Abhärtung des eigenen Körpers sind nur einige positive Auswirkungen des Karatetrainings.

Das Verletzungsrisiko im Karatetraining ist nahezu null!

Beim Trainieren mit dem Partner ist das oberste Gebot, dass der Partner nicht verletzt werden darf. Dies erreicht man durch die Kontrolle seiner Techniken. Anfänger, die noch kaum Kontrolle haben, werden darauf angewiesen, einen größeren Abstand zum Trainingspartner einzuhalten.

Kinder (6 bis 9 Jahre) 15,00 Euro monatlich
Kinder (10 bis 13 Jahre) 18,00 Euro monatlich
Erwachsene (ab 14 Jahre) 20,00 Euro monatlich
Familie (ab 3 Personen) 50,00 Euro monatlich
Passive Mitglieder nach Absprache  
Jahressichtmarke des DKV (bis 14 Jahre) 15,00 Euro jährlich
Jahressichtmarke des DKV (ab 14 Jahre) 20,00 Euro jährlich

Nein, es gibt zwar noch wenige Vereine, bei denen das heute noch üblich ist, aber nicht bei uns.

Das Zerschlagen von Steinen oder Brettern ist heute nur noch ein Vorurteil. Jeder Karateka sollte dies zwar irgendwann schaffen, aber es wird eben nicht mehr konkret geübt.

Ja und Nein!

Mit den Techniken, die im Training geübt werden, könnte man andere verletzen.
Allerdings muss das Anwenden von Karate im Ernstfall aller letzte Wahl sein. Gegenüber Freunden oder Bekannten oder einfach nur aus Spaß oder Angabe darf Karate nicht angewandt oder auch nur gezeigt werden.

Der Verstoß gegen diese Regel wird mit einem Vereinsausschluss geahndet.

Es gibt bei uns für Anfänger die Möglichkeit erstmal zum "Ausprobieren" mitzumachen. Wenn euch Karate während diesen Übungsstunden doch nicht gefällt, sprecht bitte mit eurem Trainer darüber, dass ihr von nun an nicht mehr kommt.

Macht es euch weiterhin Spass, dann könnt ihr mit unserer "Schnupperkarte" zehn weitere Trainings absolvieren.

Erst wenn diese Karte voll ist, müsst ihr entscheiden, ob ihr in unseren Verein eintreten möchtet.

Piercings und Schmuck oder auch Freundschafts- oder Armbändchen müssen ausgezogen werden. Ansonsten besteht erhöhte Verletzungsgefahr. Wenn das Ausziehen nicht möglich ist, dann sollte z.B. das Piercing mit Klebeband oder ähnlichem überklebt werden.

Brillen können jederzeit im Training getragen werden.

Für Mädchen / Frauen ist der Sport genauso gut geeignet für Jungen / Männer.

Viele Frauen übertreffen sogar mit ihrem Ehrgeiz die Männer.

Auf unserer Website unter der Rubrik "Karate-Grundwissen" findet ihr ein breites Informationsspektrum zum Thema Karate.

An unserem Training dürfen alle Interessierten ab 6 Jahre teilnehmen.

Eine Altersobergrenze gibt es nicht.

Am besten zieht ihr bequeme Sportkleidung an, in der ihr euch gut bewegen könnt.

Schuhe benötigt ihr nicht, da das Training barfuß stattfindet.

Sprecht einen unserer Trainer an. Sie können euch auf jeden Fall weiterhelfen.

Ja, es ist jedem Interessierten freigestellt, ob er gleich mitmacht oder erstmal zuschaut.

Interessierte Kinder sollten am Donnerstag um 18 Uhr oder am Samstag um 15 Uhr in die Schulturnhalle nach Schöllkrippen kommen.

Für Erwachsene Anfänger findet das Training am Montag um 18:45 Uhr oder am Samstag um 15 Uhr statt.

In der Schulturnhalle der Hauptschule in Schöllkrippen.

 

Adresse:

Obere Schulstraße 10

63825 Schöllkrippen

Nein, weder Vorkenntnisse noch besondere körperliche Eigenschaften sind erforderlich.