Fragen von Mitgliedern

Wenn ihr den E-Mail Dienst der Domain "karate-schoellkrippen.de" nutzen möchtet, sprecht bitte euren Webmaster an.

Für euch wird dann eine E-Mail Adresse wie z.B. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angelegt, die ihr dann wie gewohnt nutzen könnt.

Einfach eine Anfrage an den Webmaster schreiben. Er wird dann weitere Einstellungen durchführen.

In der Regel ist die Wartezeit für eine Prüfung im Farbgurtbereich mindestens ein halbes Jahr. Wer für eine Prüfung zugelassen wird, entscheiden die Trainer anhand der folgenden Aspekte:

- Wie oft nehme ich am Training teil?
- Wie groß ist mein Einsatz im Training?
- Wie gut ist die Qualität der Techniken, die ich im Training zeige?

Dies sind die drei Hauptkriterien, die für die Zulassung maßgeblich sind. Euer Können, wird von den Trainer, mit den Anforderungen für eure nächste Stufe in der Prüfungsordnung abgeglichen.

Bei einem Karate Wettkampf könnt ihr meist in vier Disziplinen antreten und kämpft dabei gegen viele Mitstreiter aus anderen oder auch dem eigenen Verein.

Disziplin 1: Kata

Jeder einzelne führt eine von ihm gewählte Kata vor den Kampfrichtern vor. Danach führt ein Mitstreiter eine Kata seiner Wahl vor. Jeder der beiden versucht, die Kata so perfekt wie möglich zu zeigen. Die Kampfrichter entscheiden dann, welche Darbietung besser war und wer eine Runde weiter ist.

Disziplin 2: Kumite
Zwei Konkurrenten kämpfen im direkten Kampf gegeneinander. Ziel ist es möglichst viele Punkte zu ergattern. Wer den Gegner bewusst trifft, verletzt oder ihm gegenüber unsportliches Verhalten zeigt, wird mit Punktabzug oder sogar Disqualifikation bestraft.

Disziplin 3 und 4:

Bei Kata und Kumite können auch Mannschaften von drei Personen antreten. Bei Kata kommt zu den obengenannten Punkten noch die Synchronität und der Gesamteindruck aller drei Teammitglieder, denn alle drei Kämpfer zeigen die Kata zusammen, danach kommt das andere Team. Bei Kumite-Mannschaften kämpfen wieder zwei Mitstreiter gegeneinander. Nachdem jeder, der drei Teammitglieder einen Kampf bestritten hat, wird die Mannschaft zum Sieger erklärt, die mindestens zwei der drei Runden gewonnen hat.

Ein Karate-Lehrgang ist nicht, wie man es oft von der Arbeit kennt, ein Theorie-Kurs. Es handelt sich dabei eigentlich um ein ganz normales Training, allerdings mit vielen anderen Vereinen zusammen und anderen, meist hochgraduierten Trainern.

Wenn euer Karateanzug zu klein ist und ihr einen neuen braucht, könnt ihr bei eurem Trainer einen neuen bestellen.
Für euren alten Anzug, sowohl bei Vereinsaustritt oder wenn er einfach zu klein ist, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder ihr behaltet ihn oder ihr gebt in an einen Trainer zurück.

Wenn ihr euch wirklich sicher seid, dass ihr keine Lust oder Zeit mehr auf Karate habt, dann gebt bitte eine schriftliche Kündigung bei eurem Trainer ab. Alles andere wird er mit euch besprechen. Bitte beachtet außerdem die Kündigungsfristen.

Wenn ihr viel Stress auf der Arbeit oder Prüfungen in der Schule habt und längere Zeit nicht zum Training kommen könnt, gebt bitte zuerst einem Trainer bescheid, damit wir wissen, dass ihr in der nächsten Zeit nicht da seid. Falls ihr nach einem Monat immer noch nicht kommen könnt, aber ihr trotzdem noch Mitglied im Verein bleiben wollt, könnt ihr eure Mitgliedschaft pausieren. Gebt dazu bitte eine schriftliche Erklärung, mit Angabe des Zeitraums, bei eurem Trainer ab.

Karate hat schließlich viel mit Höflichkeit und Respekt zu tun und es wäre doch sehr unhöflich, wenn ihr einfach nicht mehr zum Training erscheint und keiner weiß warum.

Der DKV ist der "Deutsche Karate Verband e.V." und damit die höchste, nationale Organisation in Deutschland. Der DKV bestimmt das gesamt Karategeschehen in Deutschland und jeder Karateka ist bei ihm registriert. Alle Prüfungsmarken, Jahressichtmarken und Karatepässe werden vom DKV zur Verfügung gestellt.

Der BKB ist der "Bayerische Karate Bund e.V." und ist dem DKV auf Bundeslandebene unterstellt.

Ihr findet sie hier auf unserer Webseite in der Rubrik "Downloads" oder auf der offiziellen Website des DKV´s.

Um euch auf unserer Website zu registrieren, nutzt bitte das Anmeldeformular unter "Registrieren" (oben rechts). Ihr bekommt anschließend eine E-Mail zur Verifizierung eurer E-Mail Adresse. Danach werdet ihr vom Webmaster überprüft und freigeschaltet. Ist das geschehen, erhaltet ihr wiederum eine Bestätigungsnachricht und könnt euch von nun an mit eurem Benutzer ganz normal anmelden.

Bei Fragen oder Problemen wendet euch bitte an euren Webmaster.